Einsatzgebiete eines Vakuumierers

Der Begriff des Vakuums steht umgangssprachlich für einen weitgehend luftleeren Raum. Um ein Vakuum erzeugen zu können, wird das vorhandene Gas-Luftgemisch aus einem abgeschlossenen Hohlraum entfernt. Der Bedarf an Vakuumtechnik ist vielfältig. Dies spiegelt sich in der Vielfalt der am Markt erhältlichen Vakuumiergeräte wider. Es finden sich Vakuumierer für den Haushalt ebenso wie für den Gastro-Bedarf. Auch die Lebensmittel-Herstellungsbranche und die Industrie setzen auf das hoch professionelle Vakuumiergerät, um Serienprodukte frisch und im Volumen auf das Wesentliche reduziert abzupacken. 

Vakuumierer für Privathaushalte, Gastronomie, Lebensmittelbranche & Industrie

Wer sich für ein Vakuumiergerät interessiert, trifft auf ein vielschichtiges Angebot. Es beginnt im unteren Preissegment mit dem Vakuumierer für den semiprofessionellen Bedarf. Solche Produkte richten sich an die Zielgruppe der Privathaushalte und an kleinere Handwerks- und Gastronomie-Betriebe. Der Akzent liegt bei der Vakuumverpackung von Lebensmitteln im Vakuumbeutel. Dafür gibt es gute Gründe. Der durch ein Vakuumgerät erzeugte, luftleere Behälter eignet sich für die schonende Aufbewahrung frischer Lebensmittel wie Gemüse, Früchte, Käse, Brot, Fisch, Wild, Suppen, Saucen oder Fleisch- und Wurstwaren. Die chemische Reaktion der Oxidation lässt sich unterbinden. Lebensmittel bleiben länger frisch. So kann im Vakuumbeutel eingeschweißtes Fleisch etwa sechs Wochen im Kühlschrank und viele Monate in der Tiefkühltruhe frisch gehalten werden.

In der Serienverpackung der Lebensmittel-Herstellungsbranche spielt die flexible Verpackung auf Basis lebensmittelgerechter PU-Folien eine entscheidende Rolle. Im Gegensatz zum fertig konfektionierten Vakuumbeutel spielt bei Serienverpackungsmaschinen die in industriellen Verbrauchsmengen lieferbare PU-Schlauchfolie im Vakuumierer eine herausragende Rolle. Ein Vakuumiergerät für die Industrie berücksichtigt zahlreiche weitere Faktoren. Bei Industrieprodukten mit empfindlicher Oberflächenbeschaffenheit lassen sich durch Vakuum-Schutzfolien wirkungsvolle Barrieren gegen Transportbeschädigungen schaffen. Spezielle "ESD Vakuumbeutel" wurden entwickelt, um bei der Verpackung empfindlicher Produkte eine verlässlichen Schutz vor Korrosion und Aufladung zu gewährleisten. Die Industrie nutzt darüber hinaus in der Großserienherstellung Dosen und Behälter, die in einem speziell ausgeführten oder optional bestückbaren Vakuumiergerät befüllt werden können. 

Vakuumiergerät Einsatzgebiete

  • Fleischverpackung
  • Wein-Vakuumierung
  • Vakuumieren von Gemüse
  • Fischverpackung
  • Lebensmittelverpackung
  • Gastronomie
  • Kleinbetriebe
  • Industrie

Das richtige Vakuumiergerät - eine lohnenswerte Investition


56_2Grundsätzlich ist der Einsatz dieser Vakuumierer Technik bei Lebensmittel-Herstellern und in der Industrie ein "Quasi-Standard", der die Fertigungsprozesse prägt. Somit konzentriert sich die Frage nach der lohnenswerten Investition. Vor allem auf die breite Zielgruppe der Haushalte und kleinen Handwerksbetriebe mit Bedarf an einem Vakuumierer unterhalb oder an der Schwelle zum Profi-Gerät mit hohem Endvakuum von 87 Prozent. Wer z. B. oft gartenfrische Früchte und Gemüse verarbeitet, dem bietet das Vakuumiergerät einen echten Mehrwert. Ähnliches gilt für Großfamilien, die größere Fleischmengen selbst portionieren wollen. Ein weiterer Vorteil ist, dass man Fleisch 
ganz einfach von zu Hause selbst vakuumieren kann. Hierzu benötigt man natürlich noch den passenden Vakuumierer und die dazugehörigen Vakuumbeutel.

Wer noch kein Vakuumgerät hat, der kann sich bei Lava- dem Testsieger unter den Vakuumiergerät Herstellern- umsehen. Hier findet man Informationen über Vakuumgeräte, Vakuumbeutel und dem Zubehör.

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein um hier zu kommentieren.