Weihnachtsplätzchen frischhalten im Vakuumierer

Die Vorweihnachtszeit ist im vollen Gange und überall riecht es nach frisch gebackenen Weihnachtsplätzchen. Nach dem Backen und auskühlen, werden diese meist in Dosen gemacht, damit sie ihr tolles Aroma und die gute Konsistenz beibehalten. Wer Weihnachtsplätzchen frischhalten und sie per Post verschicken möchte, der steht meist vor zwei Problemen: Zum einen will man nicht immer seine Behälter mitschicken und zum Anderen sollen sie möglichtst frisch und heil ankommen, sowie das Araoma behalten. Ich möchte euch heute erzählen, wie man Weihnachtsplätzchen für sich selbst und für seine Lieben frischhalten und sogar per Post versenden kann.

Weihnachtsplätzchen Backen macht riesen Spaß. Mir zumindest! Vor allem, wenn meine Kinder dabei sind. Meistens werden es so viele, dass ich die Plätzchen noch über Monate hinweg einlagern kann. Natürlich geht das in den klassischen Dosen, doch mal ehrlich, wer will nach 6 Monaten noch alte Weihnachtsplätzchen aus der Dose essen? Auch schmecken sie dann nicht mehr so gut wie anfangs. Erfahrungsgemäß sind sie darin ca. 2-3 Monate noch sehr lecker. Nach 4 Monaten oder länger wird es schon kritisch. Meine Lösung habt ihr sicher schon geahnt: Genau, vakuumieren im Vakuumbeutel! Doch Vorsicht, nehmt dabei nicht irgendein Vakuumierer, sondern ein Vakuumgerät mit Druckregulierung. Besonders empfehlenswert sind die Lava Vakuumiergeräte V.300 bis V.500, da man hier den eingestellten Unterdruck am Manometer ablesen kann.

Die Druckregulierung ist sozusagen das sanfte Vakuum und ideal bei empfindlichen Produkten wie z. B. bei euren Weihnachtsplätzchen. Bestes Beispiel Vanillekipferl. Diese brechen besonder schnell auseinander. Wenn ihr überschüssige Plätzchen aufbewahren wollt, dann vakuumiert sie ein und legt sie portionswiese in Vakuumbeutel, vakuumiert und verschweißt sie. (Viele Vakuumierer machen das in einem Schritt) Legt sie nach Sorten getrennt in die Speisekammer oder an einen anderen kühlen, trockenen Ort. Hier können die Weihnachtsplätzchen sogar bis zum nächsten Weihnachtsfest gelagert werden. Ihr werdet es nicht glauben aber, wer einmal Plätzchen mit einem Vakuumierer eingeschweißt hat, wird es bestätigen. Sie schmecken auch nach 12 Monaten noch wie am ersten Tag!

Wenn ihr euren lieben Weihnachtsplätzchen per Post verschicken wollt, dann empfehle ich die gleiche Methode. Vakuumieren mir der Druckregulierung (wenig Druck), einschweißen und in ein kleines Paket stecken. Am besten wickelt ihr noch etwas Luftpolsterfolie drum und schon kann es losgehen. Auf keinen Fall solltet ihr die Plätzchen in einen Umschlag stecken. Denkt nur mal an den Poststempel. Da nützt auch der beste Vakuumierer nichts J

So, ich hoffe euch damit mehr Lust auf Plätzchenbacken gemacht zu haben. Wenn ihr noch keinen passenden Vakuumierer habt, dann wünscht euch doch einen zu Weihnachten. Auf der offiziellen Website von Lava gibt es zurzeit viele tolle Vakuumierer Weihnachtsangebote.

 

 

Bild: gänseblümchen  / pixelio.de

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein um hier zu kommentieren.